Menu
Menü
X

Häuftig gestellte Fragen

Wer ist der Träger Ihrer Beratungssstelle?
Träger ist das Evangelische Dekanat Worms-Wonnegau.

Was kostet eine Beratung?
Wir bieten unsere Beratung grundsätzlich kostenfrei an.
Für diejenigen, die unsere Arbeit in der Beratungsstelle gerne finanziell unterstützen möchten, haben wir ein Spendenkonto (siehe unter Kosten) eingerichtet. Diese fließen in den Etat der Beratungsstelle ein.

Muss mein Partner/meine Partnerin zu einem Gespräch mitkommen? Oder kann ich auch alleine einen Termin haben?
Wenn Sie alleine kommen möchten oder Ihr Partner nicht an den Nutzen einer Beratung glaubt oder aus welchen Gründen auch immer (noch) nicht mitkommen möchte, können Sie gerne alleine einen Termin vereinbaren. Es besteht keine Verpflichtung zusammen eine Beratung in Anspruch zu nehmen.

Bin ich in ihrer Beratungsstelle auch willkommen, wenn ich in einer homosexuellen Beziehung lebe?
Ja, wir beraten Einzelpersonen und Paare unabhängig ihrer sexuellen Orientierung.

Darf ich auch eine Beratung in Anspruch nehmen, wenn ich keiner religiösen Gemeinschaft angehöre?
Es gehört zu unserem Selbstverständnis Menschen zu beraten, unabhängig ihrer religiösen Orientierung.
Finanziert wird die Beratungsstelle aus Mitteln der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN). Förderung erhalten wir auch vom Land Rheinland-Pfalz, der Stadt Worms und dem Kreis Alzey-Worms. Auch wegen dieser Mischfinanzierung ist unsere Arbeit nicht konfessionell gebunden.

Beraten Sie auch in Glaubensfragen?
Wir können in einer Beratung über Glauben und Religion reden, ein Gespräch mit einem Theologen oder Seelsorger kann in unseren Räumen vermittelt werden.

top